Partys in der Region am Heidengraben: Da tanzt der Bär

Bei den beiden Disko-Veranstaltungen Springbeat in der Hülbener Rietenlauhalle und Springbreak in der Mehrzweckhalle in Erkenbrechtsweiler traf sich im Frühjahr das Partyvolk in der Region am Heidengraben.

Den Auftakt machte im März die zweite Springbeat-Disko in Hülben, organisiert vom Bauwagen Dürrlau auf der Sängerwiese. Rund 25 junge regelmäßige Besucher des Bauwagens, alle Anfang 20, hatten die Veranstaltung organisiert. „Beim ersten Mal war der Aufwand groß, dieses Jahr lief es schon wesentlich besser“, sagt Mitorganisator Marcel Goller (20) aus Hülben. DJ T.Montana und DJ Neptune sorgten musikalisch in der mit 750 Besuchern ausverkauften Rietenlauhalle für Stimmung. Den Gewinn stecken die Organisatoren in ihren Bauwagen und in ein großes Helferfest.

Weiter ging es dann Ende April mit der Springbreak-Party in Erkenbrechtsweiler organisiert vom Jugendtreff der Gemeinde. Auch hier platzte die Halle mit 500 Leuten fast aus allen Nähten, DJ NoName sorgte für die passende „Mucke“ und das Partyvolk feierte auf der Vorderen Alb ausgiebig, aber friedlich. Manuel Gogel, Tobias Hehr und Kai Kraushaar vom Jugendtreff steckten eine Menge Zeit in die Organisation. „Das war schon ein Haufen Arbeit, vor allem, da wir so ein Event zum ersten Mal vorbereitet haben“, sagt Jugendtreffleiter Manuel Gogel (22).

Am Veranstaltungstag waren dann neben einer eigens engagierten Security-Firma auch rund 20 ehrenamtliche Helfer am Start, um den reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. „Aber es hat richtig Spaß gemacht“, so Manuel Gogel weiter, „den Gewinn stecken wir in die Renovierung des Jugendtreffs und nächstes Jahr gibt es auf jeden Fall wieder eine Springbreak-Party in Erkenbrechtsweiler.“

Informationen:
Weitere Bilder von den beiden Events gibt es auf Flickr und Facebook
www.facebook.com/Albmagazin

Text: Kerstin Dannath

 

Google+